NIQU Tag am 27.11.2014

Am Donnerstag den 27.11.2014 findet der NIQU Tag 2014 in der IGS Roderbruch statt.

Felix Winter moderiert den Tag unter dem Thema "Lernförderliche Formen der Rückmeldung im Unterricht".

 

NIQU Netzwerkleitung

Oswald Nachtwey, IGS List

NIQU Koordination

Andrea Berger, Landesschulbehörde, Hannover
Dr. Petra Hoppe, IGS List

Termine

Mai bis Juli 2014
Zwischenevaluation des
eigenen Projektes
Mi 01.10.14
14.00 - 17.00 Uhr
Treffen im Fachset
Herbst 2014
8.30 - 16.30 Uhr
NIQU-Tag
Treffen aller Fachsets
Do 27.11.14
14.00 - 17.00 Uhr
Treffen im Fachset
Mo 12.01.15
14.00 - 17.00 Uhr
Treffen im Fachset
Februar 2015
9.00 - 16.00 Uhr
8. Gesamtschultag
Di 03.03.15
14.00 - 17.00 Uhr
Treffen im Fachset
April/ Mai 2015
Evaluation des
eigenen Projektes
Mi 13.05.15
14.00 - 17.00 Uhr
Treffen im Fachset: s.o.
Mai - Juni 2015
Abschließende
Dokumentation
des Projektes
31.07.2015
Ende des 3. Durchgangs
von NIQU

Informationen zu den NIQU Materialien

Das erarbeitete Material wird auf den einzelnen Seiten der Fächer aus urheberrechtlichen Gründen nur exemplarisch bereitgestellt. Bei Interesse am Gesamtpaket wenden Sie sich bitte per EMail an die Setkoordinatoren.

NIQU Konzeption

Das Papier "NIQU Konzeption" beschreibt die Arbeitsweise und die Arbeitsbedingungen des NIQU-Verbunds. Diese Vereinbarungen sind die Grundlage der Zusammenarbeit der Schulen in der Region Hannover.

In dem Papier "NIQU Fahrplan" wird beschrieben, welche Schritte notwendig sind, damit eine Schule mit einem Projekt an NIQU teilnehmen kann.

Materialien für die Hompage bereitstellen

Im Dokument "NIQU Hompage Hinweise" wird beschrieben, wie Materialien, die auf der Homepage abgelegt werden sollen, vorbereitet werden. Dies ist für die Fachsets der Schulen von Bedeutung

Der dritte Durchgang von NIQU - mehr Fächer, variable Organisationsstrukturen

Der aktuelle Durchgang von NIQU verläuft  nach dem bewährten Grundkonzept, bringt aber auch einige Neuerungen mit sich.

Momentan arbeiten ca. 160 Kolleginnen und Kollegen aus 20 verschiedenen Schulen in NIQU zusammen, um gemeinsam Unterricht zu entwickeln. Wie schon in den letzten beiden Durchgängen haben sich Fachteams in den Fächern Deutsch, Englisch, Gesellschaftskunde, Mathematik und Naturwissenschaften gebildet.

Neu kommen Fachteams in den Fächern Musik und AWT hinzu. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sich pro Schule nur sehr kleine Fachteams bilden können oder sogar Fachteams schulübergreifend zusammenarbeiten.

Eine weitere Besonderheit stellt das Fachset "Inklusion" dar. In diesem Set arbeiten Kolleginnen und Kollegen aus 14 verschiedenen Schulen zusammen. Sie haben sich zu schulübergreifenden Teams zusammengeschlossen und arbeiten an unterschiedlichen Projekten zum Oberthema Inklusion.

Innerhalb des 1. NIQU-Jahres dieses Durchgangs haben die Kolleginnen und Kollegen gemeinsam das NIQU-Leitbild von gutem Unterricht spezifiziert und dazu allgemeine Standards entwickelt. Zusätzlich hat jedes Fachset erarbeitet, welche fachspezifischen Standards für sein Fach zum Tragen kommen.

Petra Hoppe